Tempellehren



Die Stadt

Die schrecklichen, ungläubigen, verleumderischen und heimtückischen Jünger des Ungeheuers Mammon versuchen unverändert, den evolutionären Fortschritt aufzuhalten. Sie erzeugen mentale Bilder von Katastrophen und gescheiterten Hoffnungen, sie werfen ihre Netze aus, um die wahren Menschenfreunde zu entmutigen und ihre Energien zu schwächen, die sie für das gemeinsame Ziel und das gemeinsame Wohl einsetzen wollen. Die Natur hat in allen ihren Reichen vollkommene Herrschaftsformen und entsprechend vollkommene Herrschaftsgrundsätze vorgesehen. Nur insoweit der Mensch diese Formen
erkannt, praktisch umgesetzt, und ihre Grundsätze in Verfassungen verankert hat, konnte er erfolgreich gerechte Herrschaftsausübung, sei es in Kirche oder Staat, begründen. Die Umrisse der Regierungsform der Vereinigten Staaten zum Beispiel wurden den Ureinwohnern entlehnt, den "sechs Nationen" der Indianer. Diese Gesetze waren den Indianern von
Hiawatha, einem Abgesandten der Weißen Loge, gegeben worden. Die alten Bewohner Perus, die Atlantier, und viele andere Rassen und Völker, wurden in den selben Gesetzen unterrichtet und durch sie regiert. Es sind teilweise auch die Gesetze, welche die Gruppen der Bienen, Ameisen und alle anderen Bereiche des Lebens der Insekten und Säugetiere regieren, soweit sie noch nicht durch den Kontakt und die Verbindung mit den Menschen verdorben sind. Aber die Selbstsucht und Herzlosigkeit der Autoritäten, der selbsternannten Lehrer, Führer, Präsidenten oder Könige, ist der tödliche Stein, der gegen Einzelne, Organisationen und Völker geschleudert wird. Die Folge ist, dass die Werfer des Steins zu Krüppeln gemacht oder in Stücke gerissen werden. Und in der Religion trennt man Teile einer Philosophie, welche die ganze Welt liebend umfangen will, vom Ganzen ab, oder sie wird von irgendeinem Machthungrigen fehlinterpretiert. Um jeden dieser Interpreten oder Lehrer schart
sich dann immer ein exklusiver Klüngel, wobei der Lehrer jede andere Philosophie ignoriert, die seine Auffassung nicht bestätigt. Dadurch wird es anderen Menschen unmöglich gemacht, sich mit dieser engstirnigen Clique zu verbinden. Und sie selbst begeben sich der Möglichkeit, in größerem Stil zu wirken. Denn sobald sich jemand im Denken und Fühlen von der Masse der übrigen Menschheit entfernt, treten sofort die Gesetze der Einschränkung in Kraft. Sie wirken mit mächtiger, den Fortschritt hemmender Energie, so wie eine Eisenstange auf der physischen Ebene ein Tor verschließt. Wir stehen und fallen gemeinsam als Menschheit, denn wir sind eins. Wenn sich ein Einzelner in irgendeinem Punkt über einen anderen hinausentwickelt, so tut er das aufgrund des Guten, das sich in ihm offenbart. Das Böse ist immer negativ und hinterlässt keine bleibenden Spuren.
(TL 430, Bd. 9)